Guide für mehr Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Was wir bei IFAK tun

Das IFAK Nachhaltigkeitskonzept

Für eine ganzheitliche Betrachtung

Drei Säulen der Nachhaltigkeit

IFAK achtet darauf, das Thema Nachhaltigkeit ganzheitlich zu betrachten. Wir wollen einen starken eigenen Beitrag leisten – gerade in unserem direkten Einflussbereich.

Deshalb steht unser Nachhaltigkeitskonzept auf drei Säulen.

Ressourcenschonend und klimaneutral

Ökologische Nachhaltigkeit

Unsere Nachhaltigkeits-Challenge

Mit unserer Nachhaltigkeits-Challenge haben wir gemeinsam bei IFAK die Herausforderung angenommen und wollen uns ressourcenschonender und klimaneutraler verhalten. Das klappt nur zusammen als Team.
40 gute Ideen, die alle auf verschiedene Dimensionen der Nachhaltigkeit einzahlen und direkt umgesetzt werden könnten, haben wir generiert und im Anschluss danach bewertet, welche wir bei IFAK umsetzen wollen und können.

Wir wissen, dass unser Einfluss als Dienstleister für Know-how, Daten und Informationen gering und auf das beschränkt ist, was wir selbst tun – also auf unser Verhalten. Und da eröffnen sich alle Möglichkeit.

Hier kommen unsere Top 7:

  1. Müll reduzieren und Plastik einsparen: Trinkwasser zur Verfügung stellen, um auf Plastikflaschen zu verzichten.
  2. Strom sparen und Deckenlicht ausschalten, da Tageslicht viel besser ist.
  3. Wasser sparen durch Wartung der Sanitäranlagen oder mit dem Ökomodus beim Geschirrspüler.
  4. Recycling und nachfüllbares Büro-/Reinigungs-material nutzen
  5. Bedacht heizen und darauf achten, dass 19 Grad nicht überschritten werden.
  6. Grüne Mobilität Wir setzen bei unseren Firmen-autos verstärkt auf E-Mobilität. Außerdem stehen den Mitarbeitenden ein Firmen-E-Bike auf Wunsch zur Verfügung.
  7. Nachhaltig einkaufen – auch beim Bürobedarf bei zertifizierten Nachhaltigkeits-Shops. Neuanschaffungen hinterfragen wir kritisch.

Strom-Guide

Wir setzen hier voll auf unsere eigene Fotovoltaik-Anlage auf dem Firmendach mit der wir unseren Ökostrom selbst produzieren.
  • Tageslicht ist besser als Deckenbeleuchtung. Deshalb schalten wir Licht nur nach Bedarf an.
  • In unseren Büros wird abends und am Wochenende alles, was möglich ist, vollständig vom Strom ausgeschaltet.
  • Tagsüber gehen Laptops und Bildschirme bei Nichtbenutzung nach wenigen Minuten automatisch in den Standby-Modus.
  • Geschirrspüler laufen im Energiesparprogramm und auch nur dann, wenn sie voll sind.
  • Die Warmwasserboiler in den Toiletten und Küchen sind abgeschaltet.
  • IFAK setzt beim Neukauf auf besonders stromsparende Geräte.

Heizungs-Guide

Wir verfügen über eine moderne, smarte Heizung, die sich automatisch unseren Nutzungsansprüchen anpasst. Außerdem profitieren wir von gut isolierten Büroräumen, einem geringen Flächenverbrauch und von der optimalen Nutzung unserer Räumlichkeiten.
  • Jeder und jede bei IFAK ist selbständig dafür verantwortlich, sein Heizungsverhalten in den Büros so zu regeln, dass die Raumtemperatur 19 Grad nicht übersteigt.
  • Thermometer in jedem Büro helfen uns bei der Kontrolle.
  • Besprechungs- und Gemeinschaftsräume werden nur bei Bedarf geheizt.
  • Die Türen zu den Treppenhäusern und zu kälteren Räumen halten wir generell geschlossen.
  • Die Funktionstüchtigkeit der Heizanlage und unserer Heizkörper in den Büros wird regelmäßig geprüft und gewartet.
  • Wenn die Fenster zum Lüften geöffnet werden, stellen wir die Heizung aus. Im Winter wird kurz stoßgelüftet.

Recycling-Guide

Der beste Abfall ist der, der erst gar nicht entsteht. Wenn dann doch was anfällt, achten wir akribisch auf die richtige Trennung von Papier, Verpackungen und Biomüll. Elektroschrott und andere Wertstoffe, die betriebsbedingt anfallen, entsorgen wir umweltgerecht an den lokalen Wertstoffhöfen.
  • Gedruckt wird nur, wenn es notwendig ist und dann in schwarz-weiß.
  • Altpapier bekommt ein zweites Leben als Schmierpapier.
  • Wir reduzieren Plastikverpackungen durch bewusstes Einkaufen und bringen unser Essen in Dosen von zuhause mit.
  • Getränke aus Plastikflaschen haben wir durch frisch gefiltertes Leitungswasser ersetzt.
  • Bei Neukauf setzen wir auf Refill – angefangen bei Reinigungsmitteln bis hin zu Stiften.
  • Wir trennen unseren anfallenden Müll und sammeln unser Kaffeepulver als Dünger für die Beete ums Haus.

Wasser-Guide

Wasser ist Rohstoff Nummer eins. Bei IFAK sind schon viele Maßnahmen installiert, die uns das Sparen von
Wasser einfach machen.
  • Geschirrspülmaschinen mit Ökoprogrammen
  • Eingebaute Spülstopps in den Toilettenkästen, um unnötigen Wasserverbrauch zu reduzieren.
  • Wir kontrollieren und warten regelmäßig die Wasserhähne, um Tropfen zu verhindern.
  • Gleiches gilt für nachlaufende Toilettenspülungen.
  • Das Geschirr reinigen wir nicht von Hand, sondern in der Spülmaschine im Ökoprogramm.

Success Stories –

Das haben wir schon erreicht!

Wir prüfen unseren Verbrauch und ermitteln jedes Jahr unseren ökologischen Fußabdruck. Und dieser wird jährlich kleiner.
Gasverbrauch reduziert
60 Prozent eingespart seit 2021
Energetische Sanierung
Abgeschlossen im August 2024
Papier eingespart
33 Prozent eingespart seit 2021

Wir als Team

Soziale Nachhaltigkeit

Bei uns stehen die Mitarbeitenden im Fokus

IFAK setzt auf Vertrauen und Wertschätzung. Die Mitarbeitenden werden entsprechend ihrer fachlichen und persönlichen Kompetenzen eingesetzt und kontinuierlich gefördert. Unsere Mitarbeitenden haben feste Zuständigkeiten und organisieren sich weitgehend eigenverantwortlich.

Unternehmenskultur des Mitmachens, Mitdenkens und Mitentscheidens

Die sehr flachen Hierarchien eines mittelständischen, inhabergeführten Unternehmens bieten allen die Möglichkeit, sich einzubringen, mitzudenken und mitzuentscheiden. Die sehr geringe Fluktuation bei IFAK spricht hier für sich.

Wir sind Ausbilder aus voller Überzeugung.

Jedes Jahr bilden wir jungen Menschen in unterschiedlichen Berufen aus. 10 Prozent unserer Mitarbeitenden sind Azubis. Wir leisten damit unseren Beitrag für die Wissensweitergabe bei IFAK und sehen uns in der Verantwortung für die jüngere Generation.

Frauen in Führungspositionen

Bei uns sind über die Hälfte der Führungspositionen mit Frauen besetzt. Dies ist nicht nur ein Beitrag zur Geschlechtergleichstellung, sondern Frauen bringen eine Vielzahl von Perspektiven, Fähigkeiten und Erfahrungen mit, die eine Bereicherung für unser gesamtes Team und die Unternehmenskultur bei IFAK darstellen.

Work-Life-Balance

IFAK bietet das beste aus beiden Welten: Präsenzarbeit im Büro und Home-Office. Gerade die zahlreichen Firmenveranstaltungen, wie Weihnachtsfeiern, Sommerfeste oder gemeinsame Team-Mittag-Essen, fördern persönliche Begegnungen, Gemeinschaftssinn und die Informationsweitergaben. Wir wahren die Interessen der Mitarbeitenden, z.B. durch flexible Arbeitszeiten, großzügige Gleitzeitregelungen, Homeoffice und durch eine gute Vereinbarung von Familie und Beruf.

Faire Bezahlung

IFAK bietet allen Mitarbeitenden eine faire, leistungs- und verantwortungsgerechte Bezahlung. Unsere Mitarbeitenden profitieren von einer Firmenkarte, Jobrädern, Jobtickets für Azubis, Wertguthabenmodelle und einer betrieblichen Altersvorsorge.

Gute Teamgesundheit heißt gute Arbeit

Gesundheitliche Nachhaltigkeit

Wir haben viele gute Gründe, in die gesundheitliche Nachhaltigkeit unseres Teams zu investieren.

Mitarbeiterbindung & -zufriedenheit

Wir haben strenge Regeln in punkto Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Unser betriebliches Gesundheitsmanagement trägt dazu bei, dass sich unsere Mitarbeitenden wertgeschätzt und umsorgt fühlen. Dies wiederum stärkt die Mitarbeiterbindung und -zufriedenheit.

Reduzierung von Krankheitskosten

Unsere sehr geringen Krankheitstage zeigen uns, dass wir mit der Stärkung der Teamgesundheit auf einem sehr guten Weg sind.

Attraktivität als Arbeitgeber

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass das Investment in das Wohlbefinden unseres Teams, uns als Arbeitgeber nicht nur nach innen, sondern auch nach außen attraktiv macht. Gerade bei der jungen Zielgruppe, wie Young Professionals, können wir mit unserem betrieblichen Gesundheitsmanagement punkten. Das ist für uns sehr wichtig, da in unserer Branche der Wettbewerb um gute Talente hoch ist.

Förderung eines gesunden Arbeitsumfelds

Ein gesundes Arbeitsumfeld verbessert die Teamdynamik und die Arbeitsatmosphäre insgesamt, davon sind wir überzeugt.

Du willst Teil unseres Teams werden?

All unsere offenen Stellen findest Du auf unserer Karriereseite.

Schreiben Sie uns eine Nachricht




    Datenschutz: Mit dem Klick auf Absenden stimmen Sie

    der Speicherung & Verarbeitung Ihrer Daten zu.

    Mehr Infos zum Datenschutz bei IFAK