Informationsportfolios der Generation Z

ifakkMedia & Communication

Aktuelle Studie zum Informationsverhalten von jungen Menschen zwischen 14-29 Jahren.

 

 

14. April 2021
Vertrauen in die klassischen Medienmarken auch bei den 14-29-Jährigen hoch!

Sehr viele Informationsquellen werden von den 14-29-Jährigen online genutzt. Angebote aus den klassischen Mediengattungen (z.B. Tagesschau, Süddeutsche Zeitung, FAZ) sind sehr beliebt und werden auch im Online Kontext als seriöse und vertrauenswürdige Marken wahrgenommen. Originäre Onlineangebote werden hingegen kritischer betrachtet.

PDF zum Download


07. April 2021
Immer auf dem Laufenden – Informationen immer und überall verfügbar

Informationen rund um die Uhr: Die stetige Verfügbarkeit von Information über die digitalen Verbreitungswege führt dazu, dass die 14-29-Jährigen nicht aktiv suchen müssen, um Informationen zu bekommen. Sie müssen nicht mehr „zielgerichtet“ den Moment bestimmen, an dem sie Nachrichten aufnehmen wollen, wie es frühere Generationen getan haben, weil Nachrichten z.B. zu bestimmten Uhrzeiten angeboten wurden.

PDF zum Download


01. April 2021
Spielen Influencer*innen beim Informationsverhalten der jungen Menschen DIE große Rolle?

Viele der täglichen Informationen werden von den 14-29-Jährigen in den sozialen Netzwerken „abgegriffen“. Dabei treffen die 14-29-Jährigen sowohl auf Influencer*innen oder Personenprofile als auch auf die Angebote bekannter Marken. Bei YouTube spielen Blogger*innen oder Influencer*innen eine größere Rolle als bei Instagram, wo die Tagesschau das meistgenutzte Angebot ist. Lokale und regionale Zeitungen werden am häufigsten auf Facebook genutzt.

PDF zum Download


25. März 2021
Bekommen junge Menschen ihre Informationen ausschließlich aus sozialen Medien? 

Das Informationsverhalten der 14-29-Jährigen findet maßgeblich Online statt. Dabei spielen die sozialen Netzwerke eine große Rolle, zusammen mit eingerichteten Apps und Favoriten. Bemerkenswert ist, dass dann im Rahmen der Apps und sozialen Medien sehr oft die Angebote klassischer Medienanbieter genutzt werden.

PDF Download


24. März 2021
Präsentation der Ergebnisse der Studie „Aktuelle Informationsportfolios“ am 4. März 2021 bei ALEX Berlin 

Martina Winicker, Managing Director beim IFAK Institut und Head of Media & Communication Research präsentiert die Ergebnisse der aktuellen Studie zu den Informationsportfolios der Generation Z. Die Onlinestudie wurde im Auftrag der Medienanstalten im Sommer 2020 erhoben. Das Video ist auf dem youtube Kanal von ALEX Berlin veröffentlicht. Zum Ansehen einfach auf das Video unten klicken! Viel Spaß beim Schauen.


Hintergrund zur Studie:

Ziel der Studie ist es, aktuelle Informationsportfolios der 14-29-Jährigen zu erfassen und zu klären, welche Angebote aus Sicht der Nutzerinnen und Nutzer relevante Informationsquellen sind.

Diese Fragen wurden aufgrund der Heterogenität der Zielgruppe mithilfe einer zweiteiligen Befragung eruiert:

  • Im ersten Teil wurden geschlossene Fragen zu Informationsverhalten, Mediennutzung und Nutzung verschiedener Onlineangebote gestellt.
  • Im zweiten Teil trugen die Teilnehmenden offen ihre Informationsnutzungsvorgänge des aktuellen Tages in einem Medientagebuch ein. Zu jedem genutzten Angebot wurde im Anschluss das Nutzungsmotiv abgefragt, zudem haben die Befragten die Angebote hinsichtlich Seriosität und Informationsgehalt bewertet.

Für die Studie wurden bundesweit 3.000 Personen zwischen Juni – September 2020 online befragt.

 

Ihr Kontakt für weitere Infos zur Studie: 


Johanna Mihm
Senior Consultant
IFAK Media & Communication
Telefon: 06128-747-154
E-Mail: johanna.mihm@ifak.com

Bildquelle: © pixabay.com