Auch im Homeoffice alles im Lot

IFAK wollte es wissen: Wie geht´s den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Homeoffice? Jeder und jede tickt da etwas anders, denn Homeoffice ist sehr individuell.
Im Rahmen einer Onlineumfrage wurden im Oktober 2021 die Teammitglieder, die Corona-bedingt im Homeoffice arbeiten, danach befragt, ob sie sich wohlfühlen und wie es ihnen bei der Arbeit zuhause ergeht. Die Umfrage deckt alle Aspekte ab, die in Hinblick auf Homeoffice relevant sind. Angefangen bei der technischen Ausstattung und dem Informationsfluss über die persönliche Lebenssituation bis hin zur Einbindung ins Teams und der Zusammenarbeit mit den Führungskräften.
Und ja, wir haben uns bis dato sehr gut im Homeoffice geschlagen. Das zeigt auch deutlich der Vergleich mit unserer Benchmarkstudie, in der 1.000 ArbeitnehmerInnen im Homeoffice befragt wurden. So liegen jeder IFAK Mitarbeiterin und jedem Mitarbeiter alle Informationen, die zum Arbeiten benötigt werden, vor. Auch können die MitarbeiterInnen sehr gut effektiv und strukturiert arbeiten und der Austausch mit den KollegenInnen klappt reibungslos. Viele von uns schätzen auch die Ruhe im Homeoffice und das ungestörte Arbeiten – was bei gleichzeitigem Home-Schooling sicherlich eine Herausforderung für die eigene Arbeitsorganisation war.
Das Schöne ist auch, dass sich die MitarbeiterInnen im Homeoffice generell wohlfühlen und gut mit ihrem Team verbunden sind. Auch muss man sich bei IFAK im Homeoffice nicht einsam fühlen. Trotzdem vermisst gut die Hälfte den direkten Kontakt und Austausch mit dem Team, das Schwätzchen in der Kaffeepause oder auf dem Gang. Die Umfrage hat auch gezeigt, dass die Arbeit im Büro doch mehr Spaß macht als die Arbeit im Homeoffice.
Die Ergebnisse der Mitarbeiterbefragung sind auch ein dickes Lob an unsere Führungskräfte. Sie zeigen nämlich, dass der Austausch mit der Führungskraft problemlos klappt, die MitarbeiterInnen verlässlich Feedback bekommen und der Führungsstil der Homeoffice-Situation angepasst wurde.
Wir bei IFAK hatten eigentlich gehofft, dass Corona-bedingtes Homeoffice nicht mehr nötig sein würde – aber wir fühlen uns gut aufgestellt, auch noch ein paar weitere Monate mehr im Homeoffice gut arbeiten zu können.
Bildquelle: © Malte Helmhold – unsplash.com