Freiberufliche InterviewerInnen am Flughafen Köln/Bonn

Für unsere Passagier-Befragungen suchen wir nach freiberuflichen Interviewern und Interviewerinnen mit und ohne Erfahrung!

heavy

Freiberufliche Flughafen-

InterviewerInnen gesucht

IFAK führt im Auftrag von bekannten Unternehmen eine Vielzahl von Befragungen am Flughafen Köln durch. Als Interviewer/in wäre es u.a. Ihr Auftrag, Passagiere zu ihrer bevorstehenden Flugreise zu befragen.

Alles auf einen Blick

Beginn: ab sofort

Art der Tätigkeit: freiberuflich

Standort: Flughafen Köln/Bonn

Zeit: ganzjährig, zeitlich flexibel

Erhebungsart: Befragung mit Tablet

Voraussetzungen

Zur Durchführung von Marktforschungsum-fragen am Flughafen Köln suchen wir ab sofort zuverlässige InterviewerInnen auf freiberuflicher Basis.

  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • gerne auch weitere Sprachen
  • eine offene und kontaktfreudige Art
  • Absolute Zuverlässigkeit
  • gute Umgangsformen
  • gute Allgemeinbildung
  • zeitliche Flexibilität auch innerhalb der Woche
  • Einsätze richten sich nach dem Flugaufkommen

Was wir Ihnen zusichern

Gehen Sie einer interessanten und eigenständigen Tätigkeit als freiberufliche/r Interviewer oder Interviewerin nach. Befragen Sie Fluggäste am Airport.

  • attraktives Honorar je Einsatzstunde (13,50€ pro Stunde)
  • Übernahme der Fahrt- und Parkkosten
  • zeitnahe Vergütung
  • flexible Interviewzeiten
  • regelmäßige Auftragsoptionen
  • moderne Befragungstechnik mit Tablet
  • interessante Studien
  • kollegiales Team
  • internationales Flair am Flughafen
  • keine Werbung / kein Verkauf, sondern reine Meinungsforschung

Wichtige Infos zur Interviewer-Tätigkeit!

Warum ist Englisch so wichtig?

Mit internationalen Fluggästen kommunizieren


Um die Befragung auch mit internationalen Fluggästen durchführen zu können, muss neben fließenden Deutschkenntnissen auch zwingend Englisch gut beherrscht werden – weitere Fremdsprachen sind selbstverständlich gern gesehen, aber keine Voraussetzung.

Wozu brauche ich einen einwandfreien Leumund?

Zutritt zum Sicherheitsbereich


Für jeden Interviewer ist vorweg eine Zuverlässigkeitsüberprüfung (u.a. inklusive der Überprüfung der polizeilichen Führungszeugnisse an den bisherigen Wohnsitzen der letzten 10 Jahre im In- und Ausland) bei der zuständigen Behörde, dem Luftamt Süd, notwendig, um die Erlaubnis für eine Zutrittsberechtigung (Ausweis) für den Sicherheitsbereich zu erlangen.

Warum kommt nur eine freiberufliche Tätigkeit in Frage?

Freiberuflichkeit ist Grundvoraussetzung


Die Tätigkeit bei uns erfolgt ausschließlich auf Basis freier Mitarbeit. Für diese Tätigkeit können wir keine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung (Teilzeit/Minijob) anbieten.

Welche Honorarsysteme gibt es?

Guter Verdienst


Zum Thema Abrechnung/ Honorar geben wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch Auskunft.

Was ist zu tun, wenn Sie nicht aus einem europäischen Land kommen?

Arbeitserlaubnis für eine freie Mitarbeit


Interviewer/innen mit einer Nationalität aus Nicht-EU bzw. Nicht-EWR-Staaten benötigen zwingend eine Arbeitserlaubnis für eine freie Mitarbeit. Als Institut brauchen wir also von Bewerbern aus Nicht EU-Staaten eine Kopie des Passes plus Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung mit Erlaubnis für freie Mitarbeit.

Ihre Bewerbung

Bewerben Sie sich per Mail oder telefonisch

Haben Sie Interesse daran, als InterviewerIn durchzustarten? Bewerbungen mit Angabe Ihres vollständigen Namens und Ihrer Kontaktdaten inkl. E-Mail Adresse und Telefonnummer per Mail an Frau Ulrike Birkenstock, Koordinatorin am Airport Köln-Bonn.

Wir freuen uns auf Sie!

Sie haben Fragen?

Ihre Fragen beantwortet gerne

Ulrike Birkenstock

Koordinatorin

Telefon: 0157 – 337 970 74

flughafen-cgn@ifak-traffic.com