24. November 2014

Große Familienbefragung der Stadt Frankfurt am Main

Die Stadt Frankfurt möchte noch familienfreundlicher werden und zukünftig noch stärker als bisher die Bedürfnisse und Wünsche von Familien berücksichtigen. Aus diesem Grund führte Frankfurt eine Familienbefragung durch, denn Eltern sind die besten „Experten“, wenn es um die Einschätzung der eigenen Familiensituation und der städtischen Angebote für Familien geht. Das IFAK Institut wurde mit der Durchführung dieser großen Familienbefragung beauftragt.

 

15.000 Frankfurter Familien

Repräsentativ für Frankfurter Familien wurden 2011/12 15.000 zufällig ausgewählte Familien mit minderjährigen Kindern anhand eines Fragebogens, der den Befragten per Post zugeschickt wurde und den sie selbst ausfüllen sollten, zu ihrer Lebenssituation befragt. Der Fragebogen lag in acht Sprachen vor. So hatten auch Migrantenfamilien mit geringeren Deutschkenntnissen die Möglichkeit, die Befragung in ihrer Ursprungssprache durchzuführen. Insgesamt beteiligten sich so rund 4.800 Familien an der Befragung, was einem sehr hohen Rücklauf von fast einem Drittel (31,7%) entspricht und das große Interesse der Befragten an einem familienfreundlichen Umfeld zeigt. Die Ergebnisse sind repräsentativ für die 65.000 Familien mit minderjährigen Kindern, die 2012 in Frankfurt lebten. 

 

Die Themen der Familienbefragung

Familienleben ist bunt und vielfältig; genauso gestaltet es sich mit den Wünschen und den Bedürfnissen von Familien. Deshalb befasste sich die Befragung auch mit einer Vielzahl von Themen. Gefragt wurde u.a. nach der Lebenssituation, der Wohnungsversorgung, der Freizeitgestaltung, der Nutzung der Infrastruktur und der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. 

Familienfreundlichkeit steigern – zusammen mit den Familien der Stadt

Die Ergebnisse der Familienbefragung sind die Grundlage des Sozialberichtes der Stadt Frankfurt und zeigen die handlungsrelevanten Bereiche der Stadt Frankfurt für eine noch familienfreundlichere Politik.  

Details zur Studie und zum Sozialbericht finden Sie auf der Website der Stadt Frankfurt.

 

Link zum Sozialbericht der Stadt Frankfurt